Ostern im Einhorn

von Frank, Mittwoch, 16. April 2014 um 11:57 Uhr

Halli Hallo Hallöle,

schon was vor an Ostern? Ja? Familienfeier und so? Mein Beileid :)

Glücklicherweise gibt es ja das Einhorn, um sich davon zu erholen… daher machen wir – den Feiertagen zum Trotz – ganz normalen Betrieb wie immer, wir sind also Karfreitag, Ostersamstag und Ostermontag wie gewohnt ab 18 Uhr für euch da und am Ostersonntag bleibt zu, damit Chef und Mitarbeiter auch mal Zeit haben, ihre Eier zu suchen :)

Für die Magic Spieler gibt es am Ostermontag sogar noch ein kleines Schmankerl oben drauf – anstatt wie sonst die Booster für den Draft zu verteilen, werden wir diese im Laden verstecken und ihr müsst sie suchen, das wird ein Spaß! Seid aber pünktlich da :)

Und noch ein Hinweis am Rande: Da an Karfreitag das freundlicherweise das “Tanzverbot”¹ gilt, gibt es bis um 2 keine Musik im Einhorn und fröhlich sein ist verboten! :)

¹) Siehe §4 der Hamburgischen Feiertagsschutzverordnung

Tastes like Gin spirit

von Frank, Freitag, 21. März 2014 um 15:28 Uhr

Abseits der bekannten Supermarken, fernab von Gordon’s und Bombay Sapphire, gibt es eine Unzahl geschmackvoller Perlen dieser einzigartigen Spirituose. Doch der Gin alleine ist wiederum nicht ganzheitlich perfektioniert, wenn nicht der perfekte Tonic dazu gereicht wird. Doch auch hier gibt es – weit weg von Schweppes und Konsorten – feinste Variationen der Geschmäcker zu genießen.

Um euch dieses edle wie vielseitige Getränk näher zu bringen, möchten wir für euch einen Gin Tonic Tasting Event veranstalten. Auf diesem werden wir euch 12 verschiedene, sorgfältig ausgewählte Gin Sorten präsentieren, und diese mit 6 verschiedenen, selbstverständlich ebenfalls sorgfältig ausgewählten Tonic Water Marken kombinieren. Im Endeffekt könnt ihr also bis zu 72 verschiedene Gin Tonic probieren, ohne euch ein einziges Mal zu wiederholen.

Wie es sich für einen Event dieser Art gehört, werden wir auch passend zu den Getränken sogenannte Side Dishes servieren, also kleine Häppchen, die jeweils zu dem Getränk passend gereicht werden. Wer bisher der Meinung war, dass beispielsweise Gin und Kaviar nicht zusammen passen, wird hier seine Meinung garantiert ändern.

Jürgen wird durch den Abend führen und nicht nur die Getränke servieren, sondern auch zu jedem Gin und jedem Tonic Informationen und Geschichten, Tatsachen, Gerüchte und Erlebnisse zum Besten geben und auf diese Weise den Abend zusätzlich noch mit Wissenswertem aus der Welt dieser Spirituose bereichern.

Doch Gin ist noch so viel mehr als einfach nur ein Wachholderschnaps – wobei das ja rein destillationstechnisch nicht mal korrekt ist – es ist quasi schon ein Lebensstil. Gin genießt man gerne am Ende eines erfolgreichen Tages, in Ruhe zuhause mit einem guten Buch, oder in einer Bar mit Freunden. Daher haben wir auch beschlossen, an diesem Abend zur Vervollständigung des gesamten Ambiente auch eine Kleiderordnung vorzugeben. Für die Abendgarderobe wählen die Damen bitte ein dezentes Abendkleid, der Herr erscheint im dunklen Anzug, vorzugsweise mit Fliege.

Daher wird dieser Event auch an einem eigentlich freien Tag statt finden, da dieser besondere Rahmen eine geschlossene Gesellschaft voraussetzt.

Die Daten wie immer nochmal in der Kurzübersicht:
Was: Gin Tonic Tasting
Wann: Dienstag, 08.04.2014 ab 19:00 Uhr
Wieviel: 40,- €
Verbindliche Voranmeldung bis Freitag, den 04.04.2014
per Mail an einhorn-tasting@zum-tanzenden-einhorn.de

Ach Du Heiliger Patrick!

von Frank, Montag, 17. März 2014 um 09:48 Uhr

Im Jahr 461 oder 493 – so genau scheint man das nicht zu wissen – ist der heilige Patrick von Irland gestorben. Aber immerhin ist man sich zumindest beim 17. März sicher. Und da der heilige Patrick von Irland so ein toller Hecht war, und dieser Todestag genau heute ist, laufen wir alle mit grünen Klamotten und großen lustigen Hüten rum, trinken grünes Bier und grölen irische Sauflieder. Klingt komisch, ist aber so.

Das Team vom Tanzenden Einhorn wünscht euch allen einen tollen St. Patrick’s Day und freut sich darauf, heute abend ab 18:00 Uhr in unseren nerdigen Hallen mit euch zu feiern, zu singen, zu saufen und zu würfeln.

Lá fhéile Pádraig sona dhaoibh!

P.S. Liebe Magic Spieler: Wie Jürgen euch letzten Montag bereits mitgeteilt hat, fällt der Draft heute aus. Casual Spieler sind selbstverständlich trotzdem willkommen, müssen sich aber auf lautere Umgebung einstellen.

Fabian Navarro liest “Von A nach B”

von Frank, Montag, 17. Februar 2014 um 15:24 Uhr

1611867_208294169359864_270146899_o„Von A nach B“ ist nicht nur ein Buch – es ist eine Reise. Der Slam-Poet Fabian Navarro entführt den Leser in seinem zweiten Werk mit Wortwitz und eindrucksvollen Reimstrukturen durch ein abwechslungsreiches Universum an Texten. Dabei bewegt er sich zwischen erzählender Lyrik und rapähnlicher Spoken Word Dichtung. Er berichtet über das Erwachsenwerden, über seine Wahlheimat Hamburg, über Studenten und Zombies, Liebe, Tiefseekrabben, Kartoffeln und vieles mehr. Ein gereimter Roadtrip ins Ungewisse.

Fabian Navarro, geboren 1990 in der Bierhauptstadt Warstein, betrat im Alter von 18 Jahren das erste Mal eine Slam-Bühne. Seitdem fährt er durch den deutschsprachigen Raum und hat mittlerweile über 250 Auftritte bestritten. Keine Bühne ist dem Germanistikstudenten zu groß oder zu klein. Mal steht er in kleinstädtischen Einkaufszonen auf Euro-Paletten oder vor 5000 Zuschauern auf dem Deichbrand-Festival. Zusammen mit den jungen Dichtern und Wirrköpfen Maximilian Humpert und Jan Philipp Zymny bildet er das Slam-Trio Team 101 und reist mit der skurrilen Leseshow kreuz und quer durch das Land.

Gelesen wird am 05. März bei uns im Einhorn ab 20:00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei, der Autor freut sich jedoch nen Keks, wenn der Ein oder Andere sich ein Buch von ihm kauft oder wenigstens einen Groschen in den Hut wirft.

Es ist nicht tot, was ewig schläft

von Frank, Montag, 17. Februar 2014 um 13:45 Uhr

Es ist nicht tot, was ewig schläft – Inszenierte Lesung

teaser

Erlebt eine inszenierte Lesung im Hamburg von 1895. Ein Live-Hörspiel mit Schauspiel und Sounds. Was kriecht durch Hamburgs Fleete? Welche Gesänge haben es erweckt? Kann ein Paraphon wirklich Stimmen in der Stille aufzeichnen? Ihr entscheidet! Gruselt Euch gemeinsam mit Lucia Rau, Klaas P. Oostlander (Schauspiel) und Marco Ansing (Autor).

Donnerstag, 20. Februar um 20 Uhr
Zum Tanzenden Einhorn, Bundesstraße 6, 20146 Hamburg
Eintritt: frei, Spenden erbeten.

SISOETRY 15

von Frank, Montag, 03. Februar 2014 um 15:13 Uhr

Kommenden Samstag ist es wieder soweit – die erste SISOTRY im neuen Jahr 19114 steht an. Wie auch in den letzten 14 Ausgaben freuen wir uns über ein buntes Programm aus handgemachter Musik und tiefgehenden Texten. Am 08. Februar erwarten euch daher wie immer ab 21:00 Uhr:

  • Daniel Liest (Poetry)
  • Daniel Vagant (Acoustic Rock)
  • Metamorphonia (Metal, Dark-Pop und Rock)

Daniel Liest. Ja, und lesen tut er auch. Nein, er nennt sich wirklich so, was das Auffinden von brauchbaren Infos bei Suchmaschinen ein wenig erschwert. Auf seine ganz eigene Art liest er Passagen aus der Autobiografie von Rocko Schamoni (dem Vorsitzenden des Golden-Pudel-Clubs St. Pauli). Daniel liest. Klingt schräg, ist auch so.

Über den anderen Daniel, den Vagant, kann man da schon etwas mehr erfahren. Der Marburger kommt extra die weite Reise zu uns nach Hamburg, um uns an seiner vielfältigen Musik teilhaben zu lassen. Sein Acoustic Rock, in den er gerne mal Einflüsse von Reggae, Jazz oder Pop einfließen lässt, haben tiefsinnige Texte und bewegen den Hörer.

Und dann haben wir auch noch Metamorphonia da - Sie verleihen Metal, (Dark-)Pop und Rock ein eigenes, ruhigeres und trotzdem emotionales und temperamentvolles Gewand. Wenn man das sowas nie vorher gehört hat, klingt das neu interpretieren bekannter Musikstücke mit Klavier und Gesang ein wenig eigenartig, aber das Ergebnis hat es in sich.

Geöffnet ist wie gewohnt ab 18:00 Uhr, der Eintritt ist frei, und wer rechtzeitig da ist, hat die besten Plätze :)

Magic: The Charity römisch drei

von Frank, Donnerstag, 30. Januar 2014 um 14:05 Uhr

Nach den grandiosen Erfolgen von den ersten beiden Turnieren Magic: The Charity und Magic: The Charity: Gatecrash Edition gehen wir jetzt in die dritte Runde. Am Sonntag, den 23. Februar 2014 starten wir Magic: The Charity III und spielen wieder ein SEALED mit insgesamt 6 Boostern aus den Edition Theros und Born of the Gods. Ab 10:00 Uhr (ja, morgens) ist geöffnet, ihr solltet zeitig da sein und eure Anmeldung mit Hilfe des Startgelds validieren, das Turnier geht pünktlich um 11:00 Uhr los, und wer dann nicht da ist, hat voll derbe Pech gehabt.

Auch dieses Jahr besteht das Startgeld aus Konserven. Es ist alles erlaubt, was als menschliche Nahrung deklariert ist (also kein Hundefutter) und dessen MHD in der Zukunft liegt. Die Mindestmenge sind 8 Konserven zu je 800 Gramm oder mehr. Dafür gewinnt ihr nicht nur die Gewissheit, im Dienste der Hamburger Tafel eine gute Tat getan zu haben, sondern auch diverse Preise je nach eurer Platzierung. Was genau, verraten wir aber noch nicht. Als Sonderpreis gibt es dieses Jahr 10 Booster für den Spieler, der die meisten Konserven gestiftet hat

Wie die letzten beiden Jahre ist das Turnier auf 64 Startplätze limitiert, und da die Plätze bisher immer recht schnell weg waren, lohnt sich die frühzeitige Anmeldung.

Genau. Die Anmeldung. Die läuft dieses Jahr über die Plattform des PlanetMTG unter dieser Adresse. Solltet ihr dort wider Erwarten keinen Account haben und keinen anlegen wollen, könnt ihr euch auch über die Adresse magic@zum-tanzenden-einhorn.de anmelden (Bitte mit Realname und DCI Nummer).

 

Readspawn Relaunch

von Frank, Dienstag, 14. Januar 2014 um 14:26 Uhr

Nerds aller Länder, seid willkommen im Jahr 0x7DE!

Es wird Zeit für einen neuen READSPAWN, oder?

Seit dem letztem Jahr hat sich viel getan. Auch die Besetzung eurer Lesebühne hat sich geändert.
Am kommenden Sonntag, den 19. Januar 0x7DE werden wir ab 20:00 Uhr mit Paul Fejfar, Jan Kleineke Jw Schund und Matti Seydel zu einem Abend voller Quatsch, fremden Welten einladen und wenn wir Glück haben, sogar ein wenig Poesie genießen dürfen.

Zu Gast ist wieder unser aller Liebling Tom Schildhauer. Seines Zeichens bester Mensch der Welt und erschaffer des Abendfüllenden Programmes “live.exe” und Kellerkind.

Wie immer gilt der freie Eintritt und beim Sieg gegen die Poeten am Super-Nintendo ein Freigetränk.

Kommet in Scharen und habt Spaß. Ab 18:00 Uhr ist auf, frühzeitiges Erscheinen sichert audiovisuell optimierte Sitzgelegenheiten.

Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

von Frank, Sonntag, 22. Dezember 2013 um 12:18 Uhr

Ahoy ihr Racker!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Sonnenwende wurde gut überstanden, der Weltuntergang ist nun seit einem Jahr Geschichte und die Christen feiern die Geburt eines seit fast 2000 Jahren toten Juden aus Nazareth. Wir werden – da wir als Freunde Odins andere Glaubensrichtungen respektieren – unsere Öffnungszeiten während der kommenden Feiertage ein wenig wie folgt anpassen:

Dienstag 24.12.: ab 22:00 Uhr, open end (weitere Details unten)
Mittwoch 25.12.: ab 20:00 Uhr, open end
Donnerstag 26.12.: ab 20:00 Uhr, open end

Dienstag 31.12.: ab 20:00 Uhr, open end (weitere Details unten)
Mittwoch 01.01.: geschlossen, Katertag

Alle anderen nicht aufgeführten Tage sind ganz normal geöffnet oder geschlossen, je nachdem.

Ach, und bitte, tut uns einen total winzigen, aber unheimlich erholsamen Gefallen:
Wir wissen ja alle, dass immer schon vor Öffnung jemand im Laden ist. Saubermachen, Bar auffüllen, Stühle wieder hinstellen, etc. Kennt man ja. Bitte seid so verständnisvoll und haltet euch an die Öffnungszeiten, denn nicht viele Dinge sind schlimmer, als Gäste, die der Meinung sind, schon ne Stunde vor der angesagten Öffnungszeit anzutanzen und dieses berühmte “können wir schon rein?” fragen. Das ist nichts Persönliches, aber ihr bringt so den ganzen Zeitplan des Personals durcheinander und einen griesgrämigen Barkeeper will nun wirklich niemand haben, oder? :)

So, und nun zu den angekündigten Details…

Wie zu erwarten, werden wir – da wir andere Glaubensrichtungen respektieren – selbstverständlich eine etwas andere Feier am als Heilig Abend bezeichneten Dienstag veranstalten, nämlich unser alljährliches beliebtes Anti-Weihnachten! Wie immer gilt, Spaß steht im Vordergrund, religiöses Gehabe muss draußen bleiben, dafür ist jeder willkommen, gemeinsam die Tatsache zu feiern, dass der Tag darauf ein gesetzlicher Feiertag ist :)

Aber auch an Silvester werden wir für euch da sein – feiert mit uns ins neue Jahr, wir spendieren dafür selbstverständlich, wie auch die letzten Jahre, pünktlich zu Mitternacht den Sekt zum Anstoßen.

So denn, alles klar soweit? Dann wünschen wir noch zum Schluss allen, die wir nicht mehr sehen, schöne Feiertage, angenehmes Rest-Jahr und einen guten Rosch ha-Schana.

SISOETRY 14

von Frank, Freitag, 13. Dezember 2013 um 14:14 Uhr

In der Weihnachtszeit geht einiges drunter und drüber, ihr kennt das ja – so viel zu tun, so viel zu erleben, andauernd irgendwelche Weihnachtsfeiern, Besäufnisse, Spanferkel-Abende oder sonstige Feiereien, die einem das Hirn ziemlich auf Anschlag bringen :)

Nichtsdestotrotz möchten wir euch noch ganz kurz – bevor es in den Endspurt geht – auf die morgige SISOETRY Veranstaltung hinweisen, denn es wird wie immer grandios :)

Zu Gast sind diesmal:

- Andreas Weber (www.ruhmundelend.de) Poetry
- Balladenschwein (https://www.facebook.com/Balladenschwein) Akustisch, Minimalistisch, Punk

 

Leider hat der hagere Hüne Kai-Olaf krankheitsbedingt abgesagt (Dir auf diesem Wege gute Besserung!), aber ich bin mir sicher, dass die beiden anderen Gäste und unser Malte das zu kompensieren wissen. Kommt also vorbei, schließlich kostet SISOETRY keinen Eintritt!

Beginn ist wie immer um 21:00 Uhr, ab 18:00 Uhr ist auf und frühes Erscheinen sichert gute Plätze :)