Halloween 2017 – Gender mich nicht an!

von Frank, Donnerstag, 05. Oktober 2017 um 17:09 Uhr

Dass wir natürlich auch dieses Jahr wieder Halloween feiern, dürfte ja keine Überraschung mehr sein, der ein oder andere hat auch schon das Motto mitbekommen, aber nun auch endlich ganz offiziell:

Wir wollen mit euch in Halloween reinfeiern!

Daher freuen wir uns, wenn ihr am Montag, den 30.10.2017 ab 18 Uhr bei uns seid, um gemeinsam dem Wahnsinn freien Lauf zu lassen! Und das die ganze Nacht, denn der Dienstag ist ja Feiertag!

Unser Motto für dieses Jahr: Gender mich nicht an!

Aber was bedeutet das? Nun ja, wir wollen mal mit euch experimentieren und machen daher dieses Jahr Gender Swap zum Thema. Sprich: Die Jungs verkleiden sich als weiblicher Charakter und die Mädels verkleiden sich als irgend so ein Dude. Dabei ist generell alles erlaubt, Mann als Sailor Moon, Frau als Einstein, Mann als Wonder Woman (ob sich das wer traut?), Frau als Wolverine – ihr erkennt die Idee, oder? 🙂

Aber keine Sorge, wir wissen selbstverständlich, dass nicht jeder so schmerzbefreit ist, daher sind natürlich auch „normale“ Kostüme und auch keine Kostüme willkommen. Aber wenn ihr euch traut, gebt euch nen Ruck, das wird sicher spaßig – es wird selbstverständlich auch wieder das beste Kostüm prämiert und mit epischen Preisen beworfen 🙂

Und damit wir selber auch ein wenig feiern können, haben wir uns übrigens tatkräftige Unterstützung für die Bar gesucht, denn an diesem Abend werdet ihr bedient von dem besten Halloween-Bartender-Team überhaupt, nämlich von Dr. Jekyll und Mr. Hyde! 

Und noch ein Hinweis an die Magic Spieler: Stammtisch und Draft fallen dadurch natürlich flach.

Related Images:

Betriebsausflug die Vierte

von Frank, Mittwoch, 04. Oktober 2017 um 12:25 Uhr

Moin!

Es ist wieder soweit, und in Berlin wird die Fachmesse der Bartender, das Bar Convent Berlin oder auch „Barkeerp’s Christmas“ veranstaltet, und selbstverständlich ist das Tanzende Einhorn auch dort, um sich wie immer über die neuesten Trends zu informieren, neue Spirituosen zu probieren und insgesamt einfach tolle Dinge zu entdecken, die uns und euch den Abend bei uns noch toller, vielseitiger und geschmackvoller gestalten sollen.

Leider ist dabei natürlich ein kleiner Wermutstropfen mit dabei, denn das bedeutet auch, dass keiner da ist, um euch was zu trinken zu machen… deshalb gilt auch dieses Jahr:

Am Montag, den 09.10. und am Mittwoch, den 11.10. bleibt das Einhorn geschlossen!
(Und ja, am Dienstag auch)

Wir sehen uns ab Donnerstag wieder, sofern ihr uns denn trotzdem weiterhin die Treue haltet 🙂

 

Happy birthday to me, happy birthday to me!

von Frank, Mittwoch, 27. September 2017 um 10:16 Uhr

Juhu!
Es ist wieder soweit! Ich werde wieder einmal zum zweiten mal ein Jahr älter!

Wie der ein oder andere weiß, feiert das Tanzende Einhorn ja quasi zwei Geburtstage – einmal den 17.06., dem Tag an dem es gegründet wurde, und zum zweiten halt auch den 1.10., den Tag, an dem unser aller Lieblings-Barkeeper Jürgen das Einhorn übernommen hat. Und da dieser Tag dieses Jahr auf einen Sonntag fällt, wollen wir mit euch am

kommenden Samstag, den 30.09.2017

mit euch reinfeiern!

Die Party steigt wie immer ab 18 Uhr, und Gerüchten zufolge wird es wohl auch wieder eine von diesen lustigen Partyflaschen aus dem Hause Three Sixty auf den Tresen schaffen 🙂

Seid dabei! Schließlich feiert das Einhorn nur zwei Mal im Jahr Geburtstag 🙂

Wasser marsch!

von Frank, Mittwoch, 14. Juni 2017 um 11:02 Uhr

Zugegeben, wir stehen ja eher auf andere Arten von Wasser…

Kartoffelwasser (Vodka), Gerstenmalzwasser (Whisky), Wachholderwasser (Gin), Rohrzuckerwasser (Rum) und was es da noch alles so gibt… aber auch wenn jedes dieser Getränke einen mehr oder weniger großen Wasser-Anteil vorweisen kann, so sind wir uns doch alle einig, dass sauberes und bezahlbares Trinkwasser immer noch das absolut Wichtigste auf diesem Planeten ist, egal in welcher Sprache man „Wasser des Lebens“ übersetzt. Konzerne wie Nestlé zeigen uns, wie man es nicht machen sollte, Viva Con Agua beweist, dass es auch anders geht, und wir im Tanzenden Einhorn halten uns eh schon lange an die gute alte gastronomische Grundregel, dass Leitungswasser kostenfrei abgegeben wird.

Daher ist das Tanzende Einhorn ab sofort auch eine offizielle Refill-Station!
Das bedeutet, dass wir jedem Menschen, der durstig mit einer leeren Flasche zu uns kommt, diese mit frischem Leitungswasser kostenlos auffüllen. Damit möchten wir einen Beitrag zur Müllvermeidung leisten und dem Geschäft, welches anderswo mit Trinkwasser gemacht wird, Einhalt gebieten.

Denn: Wasser ist für alle da.

Weitere Infos zu diesem Projekt gibt es auf www.refill-hamburg.de

Des einen Freud…

von Frank, Donnerstag, 01. Juni 2017 um 12:47 Uhr

… des anderen Leid, sagt man immer – aber nicht wir!

Okay, zugegeben, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch. Wobei man sich streiten kann, ob die jetzt wirklich sooooo schlecht ist. Aber lest selbst…

Zuerst die schlechte Nachricht: Diesen Juni fällt der Tavernen-LARP leider aus!

Allerdings hängt das direkt mit der guten Nachricht zusammen:

Am 17.06.2017 feiert das Tanzende Einhorn sein einhundertelfzigstes Bestehen! Zugegeben, das Einhorn ist noch nicht so alt wie Bilbo Beutlin, aber mit Schnapszahlen kennen wir uns trotzdem aus, und den 11. Geburtstag müssen wir einfach angemessen zelebrieren. Da leider dieses Jahr der Geburtstag auf den dritten Samstag fällt, mussten wir wohl oder übel entscheiden, die Taverne diesen Monat ausfallen zu lassen, um für alle unsere Gäste da sein zu können an diesem denkwürdigen Abend. Wir hoffen aber, dass unsere Freunde aus der Hammerburg dafür Verständnis zeigen – abgesehen davon sind sie selbstverständlich trotzdem auch in Gewandung willkommen.

Aber wie auch immer: Fühlt euch herzlich willkommen, mit uns zusammen das historische Ereignis von vor 11 Jahren gebührend zu feiern, wir machen ab 18 Uhr auf, und werden wie immer ein paar Überraschungen parat haben. Oh, und habe ich schon erwähnt, dass wir aktuell Maibock auf dem Hahn haben? Oh, ja, habe ich, aber egal, mache ich es halt nochmal 🙂

Auf den letzten Drücker!

von Frank, Mittwoch, 31. Mai 2017 um 13:31 Uhr

Alles neu macht der Mai!

So sagt man doch immer – und wer A sagt muss auch B sagen, das sagt man auch immer – und deshalb haben wir, quasi auf den letzten Drücker noch was gebaut.

Darf ich vorstellen: MARK 17 BARC REAKTOR

Der neue BARC (Beer Accurate Refridgerating Control) Reaktor aus dem Hause Stank Industries ist seit heute installiert und betriebsbereit, und wird ab heute Abend offiziell eingeweiht. Und da wir – wie gesagt – gerade so auf den letzten Drücker dies noch im Mai bewerkstelligt haben, gibt es nichts besseres, als diese Tatsache durch das Anzapfen eines Fasses frischen Dithmarscher Maibock zu zelebrieren!

Aber es kommt noch besser: Der MARK 17 BARC REAKTOR kühlt das Bier auf sagenhafte 5⁰C herunter, welche dank der Begleitkühlung bis zum Zapfhahn stabil bleiben. Und apropos Zapfhahn: Die neue Anlage hat jetzt sogar einen Hahn mehr, so dass wir zur Versorgung des Maibocks nun nicht mehr auf eins der anderen vier Fassbiere verzichten müssen!

Es gibt also ab heute Abend Dithmarscher Pils, Dithmarscher Dunkel, Odin’s Trunk, Lausitzer Porter und Dithmarscher Maibock vom Fass!

Kommt vorbei und genehmigt euch was davon. Ihr werdet staunen. Apropos staunen, das Maibock kostet genau so viel wie ein Pils 🙂

Fantastisch Musikalisch – Musik trifft Lesung

von Frank, Montag, 22. Mai 2017 um 17:10 Uhr

Fantastisch Musikalisch
Musik trifft Lesung mit Kaspar und Marco Ansing

Wenn konfuse Dschinns erscheinen, Lieder in Kneipen erklingen oder tugendhafte Ritter besungen werden, dann ist Kaspar der Barde nicht weit.

Er und Marco Ansing gestalten einen Abend voller Musik und witziger Geschichten über mechanische Pferde, kupferne Raketen und rasende Reporter.

Eine abenteuerliche Lesung mit vielen Liedern zum Schmunzeln und Lachen.

 

Daten und Fakten:
Fantastisch Musikalisch – Musik trifft Lesung
Datum: Donnerstag, 8. Juni 2017, 20 Uhr
Eintritt ist wie immer frei, Hutgeld erbeten

Über Barde Kaspar
Kaspars Welt sind Mittelaltermärkte und Liverollenspiel-Veranstaltungen, wo er als Barde die Besucher mit Liedern aus eigener Feder begeistert. Lustig müssen seine Stücke sein, voller Wortwitz – wie bei seinem großen Vorbild Bodo Wartke. Als er urplötzlich ohne Internetanschluss dastand, erwachte sein kreatives Schaffen: Mehrere digitallose Monate formten seine Gitarrenkunst und zwei Jahre später erschien sein erstes Lied „Der Dschinn“. Neben seinen Auftritten als Barde studiert er Germanistik und Pädagogik und arbeitet in Kinder- und Jugendprojekten.
Weitere Informationen unter www.kasparsingt.de

Über Marco Ansing
Humor ist für Marco Ansing bei jedem Werk sehr wichtig. Genau wie der regionale Bezug zu seiner Heimatstadt Hamburg, versucht er ihn überall unterzubringen: nicht nur in Krimis, sondern auch in anderen Genres wie Fantasy, Science-Fiction oder in Kindermärchen. Eigentlich ist der 36-Jährige promovierter Historiker und studierter Politologe. Aktuell arbeitet er als Journalist. Seine Kenntnisse baut er immer wieder in Romanen oder Skripten für Bühnenstücke, Filme oder Hörspielen ein. Daneben textet er Comics und Lieder für Bands.
Weitere Informationen unter www.marco-ansing.de

Ostern im Einhorn

von Frank, Dienstag, 11. April 2017 um 15:30 Uhr

Yay!

endlich ist wieder Ostern! Die Sonne scheint, die Vöglein zwitschern, die Eier jucken, also alles wie immer eigentlich 🙂

Was gibt es da besseres, als sich die Zeit bei einer kühlen Hopfenkaltschale zu vertreiben. Praktischerweise haben wir natürlich offen wie sonst auch – also Karfreitag (bekanntlich aber unter allerstrengstem Musikverbot), Ostersamstag und Ostermontag. Es ändert sich also nichts im Vergleich zu sonstigen Wochenenden, außer … naja, dieses Jahr ist schon etwas anders, denn am Ostersamstag findet unser monatlicher Tavernen-LARP statt. Bedenkt daher bitte bei eurer Abendplanung, dass hier das Erscheinen nur in Gewandung erwünscht ist. Und da am Ostermontag wieder Magic-Stammtisch ist, findet da auch wieder unser alljährlicher Oster-Draft statt, bei dem die zum Spiel notwendigen Booster im Laden versteckt werden. Eiersuche mal anders!

Magic: The Charity 2017

von Frank, Donnerstag, 19. Januar 2017 um 18:19 Uhr

Planeswalker aller Länder, versammelt euch!

Am Sonntag, den 5. März 2017 öffnen wir zum mittlerweile sechsten Mal die Pforten für unser alljährliches Charity Turnier zugunsten der Hamburger Tafel.

Gespielt wird wie gewohnt ein Sealed Turnier nach Schweizer System mit 4 x Aether Revolt und 2 x Kaladesh.

Das Buy-In besteht wie gewohnt aus 8 Konservendosen mit Lebensmitteln zu je 800g Mindest-Bruttogewicht und gültigem MHD. Die Konserven können entweder zur Turnieranmeldung mitgebracht werden oder per Lieferdienst bei uns vorab angeliefert werden. Solltet ihr euer Startgeld liefern lassen, beachtet bitte die Öffnungszeiten des Einhorns und dass die Lieferung euch eindeutig zugeordnet werden kann (z.B. durch Name oder DCI Nummer als Referenz auf dem Lieferschein).

Der Einlass und somit die Anmeldung wird wieder mitten in der Nacht, also um 10 Uhr beginnen, das Turnier beginnt (hoffentlich) pünktlich um 11 Uhr und wird voraussichtlich gegen 22 Uhr beendet sein. Wie üblich wird für diesen Tag der gesamte Innenraum zur Nichtraucherzone erklärt (also auch der Raucherraum).

Oh, und zu gewinnen gibt es selbstverständlich auch was. Und zwar wieder eine ganze Menge, angefangen mit den Boostern über supergeile Playmats und natürlich auch die obligatorische Teilnahmeurkunde für die persönliche ich-war-dabei-Wand bis hin zu dem *trommelwirbel* Siegerpokal für die Glasvitrine. Auch der last man standing und der größte Gönner werden entsprechend beachtet werden 🙂

Anmelden könnt ihr euch ab sofort über unten stehendes Formular. Beachtet allerdings, dass die Startplätze auf 64 Teilnehmer begrenzt sind – wenn diese ausgeschöpft sind, werdet ihr aber automatisch auf die Warteliste gesetzt und erhaltet Bescheid, wenn ein Startplatz für euch frei wurde. Eure Anmeldung wird von uns automatisch bestätigt, daher achtet darauf, dass eure Emailadresse auch erreichbar ist.

Ein SEK für zuhause?

von Frank, Donnerstag, 12. Januar 2017 um 22:59 Uhr

Liebe Freunde der gepflegten Abendbeschäftigung!

Schon mal den Begriff SEK gehört? Ja? Ich meine aber nicht das SEK, sondern DEN SEK – genauer gesagt den Sexy Einhorn Kalender 2017 – denn es gibt dieses Jahr endlich wieder einen!

Ja, ganz recht – am morgigen Freitag, den 13. Januar werden wir euch diesen neuen Kalender präsentieren, selbstverständlich bei uns im Einhorn und im Beisein einiger der unsagbar scharfen Models.

12 Monate pures Knistern. Schärfer als das SEK erlaubt. Das Bild da oben ist dagegen echt ein Musterbeispiel der Keuschheit.

Ab morgen bei uns erhältlich für unglaublich unglaubliche 25€ – doch seid gewarnt, es gibt nur eine begrenzte Anzahl! Nach 42 Stück ist Schluss!

Sexy Einhorn Kalender – jeder sollte einen haben, aber nicht jeder wird einen kriegen 🙂