Geh mal kalinkacken!

Kalinka! Kaviar! Kalauer!

Ab heute ist es wieder soweit – die Zeit des Jahres, in denen ganz Deutschland jubelt und schreit und in schwarz/rot/gold herumrennt und jeden blöd anmacht, der nicht mit voller Inbrunst und Überzeugung „sein Land“ auf möglichst laute und aufdringliche Weise bei der Fußball-WM unterstützt. Welch ein Frevel, wie kann man nur!

Ja, man kann – und ich habe in Umfragen der letzten Tage sogar gesehen, dass der Prozentsatz derer, denen Fußball und insbesondere die WM total am Sitzfleisch vorbeigeht, gar nicht mal so gering ist (siehe beispielsweise diese hier). Aus diesem und vielen anderen Gründen bleiben wir der Tradition treu, der nicht-an-Fußball-interessierten Minderheit einen Zufluchtsort zu bieten, an dem man nicht von WM, Messi, Neuer, Videobeweis, Schiedsrichterleistung, Trainerfrage, Gruppensieg oder Titelverteidigung zugetextet wird, daher ist auch dieses Jahr wieder die Taverne Zum Tanzenden Einhorn eine

 

FUSSBALLFREIE ZONE

und das ist auch gut so.

Uns ist klar, dass es auch fußballbegeisterte Einhörner geben wird, aber unserer Meinung nach gibt es schon mehr als genug Plätze zum Fußball gucken, Fußball hören, Fußball erleben und Fußball diskutieren. Es gibt während so einer Meisterschaft kaum Orte, an denen man sich noch ungestört über andere Dinge unterhalten kann als über dieses Sportereignis.

Auch die Fußballfans sind weiterhin im Einhorn willkommen – selbstverständlich – aber wir möchten gerne das Thema Fußball draußen lassen.