Das Ende einer Ära

Heute ist einer dieser Tage, an denen ich äußerst ungerne Artikel für euch aufsetze. Denn heute ist einer dieser Tage, an denen ich nicht wirklich weiß, wie ich die Botschaft, die ich transportieren will, amüsant genug verpacken soll, denn leider ist heute einer dieser Tage, an denen ich nicht wirklich etwas amüsantes zu sagen habe.

Leider muss ich euch mitteilen, dass mit dem Monatswechsel eine langjährige Beziehung zu Ende gehen wird.

Jahrelang haben wir es geschafft, diese Beziehung am Leben zu erhalten, nicht zuletzt wegen eurem stetigen Einsatz, eurer Begeisterung, eurer Zuneigung und eurer Standhaftigkeit.

Doch auch die besten Gründe können manchmal das Rad der Zeit leider nicht aufhalten, und so kommt es nun, wie es kommen musste.

Die innige Beziehung zwischen dem Dithmarscher Flasch-Bier und der Zwei-Euro-Münze ist ab kommenden Freitag leider Geschichte.

Uns ist dieser Schritt absolut nicht leicht gefallen. Die Kombination aus Zahlungsmittel und Produkt war zu perfekt, als dass man sie hätte trennen wollen, aber nach so vielen Jahren des stabilen Preisgefüges ist es nun leider nicht mehr vermeidbar, dieses Relikt des letzten Jahrzehnts an die leider in zu vielen Gebieten angestiegenen Kosten anzupassen.

Leider geht dieser Schritt auch mit einer Preiserhöhung diverser anderer Getränke einher, die wir leider durchführen müssen. Wir möchten nach mittlerweile fast 13 Jahren auch weiterhin euer Wohnzimmer sein, und damit das Einhorn rentabel bleibt, ist dieser Schritt leider unumgänglich.

Es werden daher ab Freitag, den 01.02.2019 unter anderem die folgenden Änderungen in Kraft treten:

  • Flaschbier (Dithmarscher Urtyp 0,33) 2,30€
  • Dithmarscher Pils+Dunkel 2,70€ / 3,70€
  • Odin’s Trunk 3,20€ / 4,40€
  • Lausitzer Porter 2,60€ / 3,60€
  • Flasche Met lieblich 9,–€
  • Flasche Wikingerblut / Spezialsorten 10,–€
  • Cocktails / Longdrinks / Blindschuss jeweils 0,50€ teurer
  • Fritz Produkte 2,90€
  • Kaffee / tee 2,–€

Die neuen Preise werden ab dem Geltungstag in unseren Getränke-„Karten“ drinstehen. Falls euch irgendwas unklar sein sollte, so dürft ihr selbstverständlich gerne an der Bar nachfragen. Ansonsten gibt es noch unsere Online-Getränkekarte, die in den nächsten Tagen ebenfalls angepasst werden wird.

Bitte habt auch dafür Verständnis, wenn es anfangs ein wenig länger dauern kann. Auch das Barpersonal muss sich an die geänderten Preise erst mal gewöhnen, schließlich stecken da Jahre der Routine drin.