Archiv für die Kategorie „Uncategorized“

Das Ende einer Ära

Montag, 28. Januar 2019, Frank

Heute ist einer dieser Tage, an denen ich äußerst ungerne Artikel für euch aufsetze. Denn heute ist einer dieser Tage, an denen ich nicht wirklich weiß, wie ich die Botschaft, die ich transportieren will, amüsant genug verpacken soll, denn leider ist heute einer dieser Tage, an denen ich nicht wirklich etwas amüsantes zu sagen habe.

Leider muss ich euch mitteilen, dass mit dem Monatswechsel eine langjährige Beziehung zu Ende gehen wird.

Jahrelang haben wir es geschafft, diese Beziehung am Leben zu erhalten, nicht zuletzt wegen eurem stetigen Einsatz, eurer Begeisterung, eurer Zuneigung und eurer Standhaftigkeit.

Doch auch die besten Gründe können manchmal das Rad der Zeit leider nicht aufhalten, und so kommt es nun, wie es kommen musste.

Die innige Beziehung zwischen dem Dithmarscher Flasch-Bier und der Zwei-Euro-Münze ist ab kommenden Freitag leider Geschichte.

Uns ist dieser Schritt absolut nicht leicht gefallen. Die Kombination aus Zahlungsmittel und Produkt war zu perfekt, als dass man sie hätte trennen wollen, aber nach so vielen Jahren des stabilen Preisgefüges ist es nun leider nicht mehr vermeidbar, dieses Relikt des letzten Jahrzehnts an die leider in zu vielen Gebieten angestiegenen Kosten anzupassen.

Leider geht dieser Schritt auch mit einer Preiserhöhung diverser anderer Getränke einher, die wir leider durchführen müssen. Wir möchten nach mittlerweile fast 13 Jahren auch weiterhin euer Wohnzimmer sein, und damit das Einhorn rentabel bleibt, ist dieser Schritt leider unumgänglich.

Es werden daher ab Freitag, den 01.02.2019 unter anderem die folgenden Änderungen in Kraft treten:

  • Flaschbier (Dithmarscher Urtyp 0,33) 2,30€
  • Dithmarscher Pils+Dunkel 2,70€ / 3,70€
  • Odin’s Trunk 3,20€ / 4,40€
  • Lausitzer Porter 2,60€ / 3,60€
  • Flasche Met lieblich 9,–€
  • Flasche Wikingerblut / Spezialsorten 10,–€
  • Cocktails / Longdrinks / Blindschuss jeweils 0,50€ teurer
  • Fritz Produkte 2,90€
  • Kaffee / tee 2,–€

Die neuen Preise werden ab dem Geltungstag in unseren Getränke-„Karten“ drinstehen. Falls euch irgendwas unklar sein sollte, so dürft ihr selbstverständlich gerne an der Bar nachfragen. Ansonsten gibt es noch unsere Online-Getränkekarte, die in den nächsten Tagen ebenfalls angepasst werden wird.

Bitte habt auch dafür Verständnis, wenn es anfangs ein wenig länger dauern kann. Auch das Barpersonal muss sich an die geänderten Preise erst mal gewöhnen, schließlich stecken da Jahre der Routine drin.

Magic: The Charity 2019

Donnerstag, 24. Januar 2019, Frank

Planeswalker aller Länder, versammelt euch!

Am Sonntag, den 3. März 2019 öffnen wir zum mittlerweile achten Mal die Pforten für unser alljährliches Charity Turnier zugunsten der Hamburger Tafel.

Gespielt wird wie gewohnt ein Sealed Turnier nach Schweizer System, in diesem Jahr mit 6x Ravnica Allegiance.

Das Buy-In besteht wie gewohnt aus (mindestens) 8 Konservendosen mit Lebensmitteln zu je 800g Mindest-Bruttogewicht und gültigem MHD. Die Konserven können entweder zur Turnieranmeldung mitgebracht werden oder per Lieferdienst bei uns vorab angeliefert werden. Beachtet bitte bei Anlieferung die Öffnungszeiten des Einhorns und dass euch die Lieferung eindeutig zugeordnet werden kann (z.B. durch Name oder DCI Nummer als Referenz auf dem Lieferschein).

Der Einlass und somit die Anmeldung wird wieder mitten in der Nacht, also um 10 Uhr vormittags beginnen, das Turnier beginnt (hoffentlich) pünktlich um 11 Uhr und wird voraussichtlich gegen 22 Uhr beendet sein. Wie üblich wird für diesen Tag der gesamte Innenraum zur Nichtraucherzone erklärt (also auch der Raucherraum).

Oh, und zu gewinnen gibt es selbstverständlich auch was. Und zwar wieder eine ganze Menge, angefangen mit den Boostern über supergeile Playmats und natürlich auch die obligatorische Teilnahmeurkunde für die persönliche ich-war-dabei-Wand bis hin zu dem *trommelwirbel* Siegerpokal für die Glasvitrine. Auch der last man standing und der größte Gönner werden entsprechend beachtet werden 🙂

Anmelden könnt ihr euch ab sofort über unten stehendes Formular. Beachtet allerdings, dass die Startplätze auf 64 Teilnehmer begrenzt sind – wenn diese ausgeschöpft sind, werdet ihr aber auf die Warteliste gesetzt und erhaltet Bescheid, wenn ein Startplatz für euch frei wurde. Eure Anmeldung wird von uns automatisch bestätigt, daher achtet darauf, dass eure Emailadresse auch erreichbar ist. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Folgen fehlerhafter Mailadressen und der Rechtsweg ist selbstverständlich auch ausgeschlossen 🙂

Die Anmeldung ist geschlossen!
Es sind aber noch 10 Restplätze für Nachzügler frei,
die sich vor Ort am Turniertag nachmelden können.

Related Images:

INCANTATEM Benefiz-Konzert!

Dienstag, 18. Dezember 2018, Frank

Seid gegrüßt, Freunde der geilen Mukke!

der ein oder andere wird es sicherlich schon vernommen haben, dass wir am kommenden Freitag etwas ganz Besonderes für euch haben:

Ja genau, die grandiose Band Incantatem spielt auf, und das für einen guten Zweck. Die gesamten Einnahmen werden nämlich an die deutsche Kinderkrebshilfe gespendet.

Einnahmen?

Korrekt. Hier kommt ihr nämlich ins Spiel. Damit es etwas zu spenden gibt, haben wir ausnahmsweise an diesem Abend tatsächlich einen Eintritt.  Vor und während des Konzerts (also im Zeitraum von 18 bis 21 Uhr) werden wir einen Eintrittspreis von 5€ pro Person erheben, in Bar beim Betreten des Einhorns. Nach Ende des Konzerts ist der Eintritt selbstverständlich aufgehoben. Das Eintrittsgeld wird in vollem Umfang zu 100% gespendet.

Wir öffnen wie gewohnt um 18 Uhr, die Band startet gegen 20 Uhr. Plätze sind wie immer rar, also seid frühzeitig da. Und bitte seid fair. Uns ist bewusst, dass man die Musik auch draußen hören kann, aber es geht um Hilfsmittel für die Kinderkrebshilfe.

Ein SEK für zuhause?

Donnerstag, 12. Januar 2017, Frank

Liebe Freunde der gepflegten Abendbeschäftigung!

Schon mal den Begriff SEK gehört? Ja? Ich meine aber nicht das SEK, sondern DEN SEK – genauer gesagt den Sexy Einhorn Kalender 2017 – denn es gibt dieses Jahr endlich wieder einen!

Ja, ganz recht – am morgigen Freitag, den 13. Januar werden wir euch diesen neuen Kalender präsentieren, selbstverständlich bei uns im Einhorn und im Beisein einiger der unsagbar scharfen Models.

12 Monate pures Knistern. Schärfer als das SEK erlaubt. Das Bild da oben ist dagegen echt ein Musterbeispiel der Keuschheit.

Ab morgen bei uns erhältlich für unglaublich unglaubliche 25€ – doch seid gewarnt, es gibt nur eine begrenzte Anzahl! Nach 42 Stück ist Schluss!

Sexy Einhorn Kalender – jeder sollte einen haben, aber nicht jeder wird einen kriegen 🙂

 

He’s dead, Jim

Freitag, 27. Februar 2015, Frank

star-trek-spock1Es ist eigentlich nicht unsere Art, auf dieser Webseite Dinge zu posten, die eigentlich nichts mit dem Einhorn zu tun haben. Heute fühle ich mich aber in einer Stimmung, in der ich das leider mal tun muss.

Jahrzehnte lang hat er mich unterhalten, seine bekannteste Rolle war mit auch seine langlebigste und beeindruckendste in meinen Augen. Er war schuld, dass die Logik meine treibende Kraft wurde, dass ich mich auf Fakten und nicht auf Vermutungen verlasse. Dass ich sage, was ich denke, auch wenn es nicht Jedem gefällt. Er war der Grund, warum Star Trek immer ein kleines bisschen cooler war als Star Wars. Er war… Faszinierend.

Heute ist Leonard Nimoy, besser bekannt als Mister Spock, im Alter von 83 Jahren in seinem Zuhause in Bel Air, Los Angeles, aufgrund seiner durch Kettenrauchen verursachten Lungenerkrankung gestorben.

Er lebte lang, und in Frieden. Er wird mir fehlen.

— Frank

 

Alban Arthuan – Spanferkel zur Wintersonnenwende

Samstag, 30. November 2013, Frank

Wanderer zwischen den Welten, merkt auf!

Ein jeder von euch, der diese Zeilen liest, ward das ein oder andere Mal in unserer Taverne zwischen den Welten gesehen. So mancher mehr, so mancher weniger häufig, jedoch nie, ohne die heiligen Hallen des Tanzenden Einhorns in vollkommener Zufriedenheit zu verlassen. Alle Völker der Welten, welche durch die verschiedenen Portale Zutritt zu unserer Taverne haben, feiern auf die ein oder andere Weise den Lauf der Sonne, und somit auch die Wende, wenn die Nächte wieder kürzer und die Tage wieder wärmer werden.

Um dieses Fest gemeinsam zu feiern, haben wir uns entschlossen, auch dieses Jahr wieder eine ungemein schmackhafte Tafel zu errichten und mit Allerlei Schlemmereien zu füllen. So fühlt euch willkommen in unseren Hallen, wenn wir euch ein lecker Ferkel vom offenen Feuer servieren, dazu deftige Erdäpfel aus der Bratpfanne reichen, garniert mit feinstem Sauerkraut aus germanischen Landen und einer kräftigen Sauce zum Abrunden.

Doch bedenkt: wir erbitten eure verbindliche Anmeldung per Brieftaube, Eule oder sonstigem Post transportierendem Getier an die Taverne Zum Tanzenden Einhorn mit eurem werten Namen, unter dem ihr in eurer Welt bekannt seid, auf dass wir nur die Ferkel schlachten, die auch benötigt werden. Drei Kupfer für jeden Kopf, der des Essens mächtig und willig ist, sollen der Preis dafür sein, und sind bei Ankunft zu entrichten.


Also, nochmal die OT Zusammenfassung für die „Gewöhnlichen“:

Worum geht es: Spanferkel-Essen
Wann findet das statt: Zum Tavernen-LARP am 21.12.2013
Verbindliche Anmeldung: taverne@zum-tanzenden-einhorn.de
Anmeldeschluss: Sonntag, der 15.12.2013, 22:00 Uhr
Was gibt es: Spanferkel, Bratkartoffeln, Sauce und Sauerkraut
Wann ist auf: wie immer ab 18 Uhr
Wann ist InTime: wie immer ab 19 Uhr
Wann gibt es das Essen: ab 20 Uhr
Was kostet es: 20 Euro pro Person
Was kostet es InTime: 3 Kupfer pro Person

Die Anmeldung und die Kosten gelten selbstverständlich nur für das Essen. Die Teilnahme am Tavernen-LARP ist natürlich wie immer frei und von der Essensbestellung unabhängig. Und wer über den Preis diskutieren möchte: Wir verdienen daran absolut gar nichts. Wir wollen mit euch nur einen tollen Abend haben und hoffen, dass ihr eventuell ein wenig mehr Getränke bestellt 🙂

Und zu guter Letzt: Denkt an Geschirr und Besteck. Wenn möglich Tavernen-tauglich 🙂

Verflixt. Schon 7 Jahre?

Sonntag, 16. Juni 2013, Frank

Alter Falter. Ich bin jetzt schon sieben Jahre alt. Wir konnte das nur passieren? Irgendwer ne Ahnung? Nein? Na, egal, ist ja eigentlich sowieso nicht so wichtig. Obwohl, doch eigentlich schon. Schließlich ist es durchaus nicht üblich, als so eine spezielle Szenebar so lange schon da zu sein. Aber woran liegt das eigentlich? Mal überlegen… Also genau genommen liegt das an euch, unseren treuen Gästen. Denn ihr seid daran schuld, dass wir schon so lange für euch da sein dürfen, und das machen wir auch schließlich gerne. Und weil wir so toll sind und ihr so gerne bei uns seid, wollen wir das mit euch feiern.

Kommt also Morgen, am 17. Juni, ins Einhorn und lässt euch überraschen, was wir für euch vorbereitet haben.

Sicherheitshalber nochmal die Info für Magic Spieler: Der Draft fällt selbstverständlich aus.

PARTY!

Readspawn 4.0 – Die Nerd-Lesebühne

Dienstag, 12. März 2013, Frank

Wenn man Titel von Werken hört, die in etwa so klingen: „Die Verwirrung des jungen Karpadors“, „Der Fänger im Shitstorm“ oder „Pacmans Faust – Der Tragödie erster Teil“, dann kann das nur eines heißen:

Die Nerdlesebühne Readspawn geht in die vierte Runde! Am Sonntag den 17. März werden im tanzenden Einhorn ab 21:00 Uhr (Doors 20:00 Uhr) wieder selbstverfasste Texte gelesen, die sich – mal mehr mal weniger – um die Themen Videospiele/Fantasy/Sci-Fi drehen. Außerdem werden Filme/Bücher/Hanebüchner Unsinn vorgestellt, es gibt wieder ein obligatorisches Nerd-Rapbattle UND man kann gegen die Autoren um Freigetränke an der Konsole spielen.  Der Eintritt ist selbstverständlich wie immer frei.

Und wenn das noch immer kein guter Grund ist, den nervigen Pen&Paper SL oder die ewig nörgelnden Clanmitglieder für einen Abend zu versetzen – das Einhorn lohnt sich doch eh immer!

Wir wissen, dass es für den Ein oder Anderen etwas unpassend sein kann, dass wir die Lesebühne auf einen Sonntag verlegt haben, aber die Erfahrungen der letzten Male haben uns gezeigt, dass für sowas wie Poetry das Einhorn im normalen Barbetrieb einfach zu laut ist. Abgesehen davon war der Andrang beim letzten Mal so gewaltig, dass wir schlicht und einfach keinen Platz für beides (Barbetrieb und Lesebühne) hatten.

Daher: Es ist zwar ein Sonntag, aber es wird trotzdem wieder ein genialer Abend, denn wir haben die folgenden Gäste für euch:
…..Matti Seydel…..
im Inventar hat der Hamburger Slammer sein neues Buch „Rote Pille“ und wird ein paar Schätze ins Mikrofon droppen. Wer von sich behauptet ein Streetfighter-Virtuose zu sein, wird in ihm seinen Meister finden.

…..Danny Grimpe…..
das bärtigste Pantoffeltierchen der Lesebühne ist ein junger aufstrebender Slam Poet mit tollen Texten. Außerdem sammelt er absurde Superkräfte wie „Unsichtbar sein – aber dabei Blähungen haben“

…..Fabian Navarro…..
trägt seine Slamtexte seit 4 Jahren auf etlichen Bühnen im deutschsprachigen Raum vor und wartet seit jeher, dass jemand sein Pokemonteam via Linkkabelkampf herausfordert. Er mag Einhörner, Zombies und Faultiere.

Als besonderen Gast dürfen wir begrüßen:

…..Paul Fejfar…..
Der Heavy-Metal-Battle-Slammer aus Kiel. Tatsachen belegen, dass er beim letzten SISOETRY bereits mit von der Partie war und die Massen so sehr begeistert hat, dass wir ihn eingeladen haben, auch beim Readspawn zu sprechen. Legenden besagen, dass er vor Jahren, unter dem Konsum verschiedenster Substanzen, auf einer kleinen Musikveranstaltung namens WACKEN saß und ihm dort ein magischer Mettigel die Fähigkeit zum Schreiben gab. Er ist wundervoll und sehr schön!

 

 

Frohe Ostern!

Sonntag, 24. April 2011, Frank

© Ralph Ruthe

© Ralph Ruthe

Fahrplan-Information für Ostern

Mittwoch, 20. April 2011, Frank

Ok, das wird nun etwas OT, aber ich dachte mir, diese Information könnte trotzdem für Einige interessant sein:

Vom 21. April, 22:00 Uhr bis 25. April, Betriebsschluss werden die Züge zwischen Hauptbahnhof und Sternschanze durch Busse ersetzt. Die Linie S21 wird als Linie S2 über Jungfernstieg – Landungsbrücken – Altona umgeleitet. Die Linie S31 fährt nur zwischen Sternschanze und Altona. Die Fahrzeit kann sich um bis zu 20 Minuten verlängern.

Oder kurz gesagt: Über Ostern wird man nicht über die Haltestelle Dammtor zum Einhorn kommen.